Lieblingsplätze in Bamberg

Bunte Regenschirme in der Austraße

Das momentane Wetter zeigt sich trotz Sommeranfang nicht unbedingt von seiner besten Seite und trübt zusammen mit der allseits bekannten Corona-Krise die Stimmung. Doch wo andere vielleicht den Kopf in den Sand stecken würden, haben das Hof Café, das Café Esspress, die Spaghetteria Orlando und einige andere eine gute Idee in die Tat umgesetzt: 60 bunte Regenschirme, die nun über den Köpfen der Fußgänger in der Luft baumeln. Nach Zürich, Bukarest, Paris und vielen anderen Städten, darunter auch einige in Deutschland, gibt es nun auch in Bamberg eine Gasse mit der bunten Attraktion. Sie sollen da auch erstmal eine Weile hängen bleiben und weiterhin für gute Laune und einen schönen Anblick sorgen. Auch bei Schülern kommen die Farbtupfer gut an: „Normalerweise mag ich es gar nicht, wenn dem Stadtbild etwas hinzugefügt wird, dass da nicht hingehört, aber diese Regenschirme finde ich eigentlich echt süß und sie gefallen mir gut. Vor allem als bunten Farbtupfer, wenn alles so grau ist“, äußerte sich eine Schülerin. Auch ansonsten hört man in dem Zusammenhang oft Begriffe wie „dekorativ“ und „schön bunt“. Die Idee, bunte Schirme über einer Stadt aufzuhängen,  geht angeblich auf Ivo Tavares Studio zurück, der die Straßen der Stadt Águeda vor einigen Jahren erstmals damit schmückte, allerdings wesentlich ausführlicher als hier bei uns in Bamberg. Wer sich dafür interessiert, wie Regenschirmgassen in anderen Städten aussehen, erhält auf der Seite gepacktundlos.com einige Informationen und tolle Bilder zu den Verschiedenen bunten Straßen auf der ganzen Welt. Und mal ehrlich, bei wem kommt bei dem Anblick kein Urlaubsfeeling auf?

Verfasst von Amelie May
Titelbild: A.May, Kaiserschmarrn

Anstehende Veranstaltungen