Friedhof der Overheads – Das Ende einer blendenden Ära?

Vergessen, abgeschoben, ausrangiert. Da stehen sie nun, die Overheadprojektoren. Bricht ein neues Zeitalter an?

Seit Anfang der Sommerferien stehen sie nun im C-Trakt: die legendären Overhead-Projektoren, wohl zum Leid vieler – naja, etwas altmodischen – Lehrer. Auch wenn das Klassenzimmer hochmodern ausgestattet war (War dies am KHG wirklich jemals der Fall?), die Overheads waren immer der Crush vieler Lehrer.

Nun sind sie weg. Sie wurden einfach lieblos abgeschoben – in die dunkelste Ecke des Schulhauses. Womit haben das die treuen Helfer verdient?

Wir sind sehr traurig (schnief) und ähnlich wird es einigen Schülern gehen, die nun nicht mehr jede Stunde aufstehen können, um den klapprigen Overhead aus der Ecke zu schieben – für Lehrer, denen es zu viel Mühe bereitet hat, den zwei Meter neben ihnen platzierten Projektor zu holen.

Über welche Kabel sollen wir nun stolpern? Und wer erhellt uns nun?

Ruhet in Frieden, ihr klapprigen Gestelle.

Verfasst von Antonia Reul
Titelbild: Julian Hofmann, Kaiserschmarrn

Anstehende Veranstaltungen